Willkommen
beim Nachfahrenverband Eisenberg

Einführung

Die Eisenbergs haben ihre Ahnenfolge bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgt und dokumentiert. Die Anzahl der Nachkommen ist so groß, dass ein Kennziffernsystem entwickelt wurde, um die Zuordnung zu erleichtern. Alle drei Jahre wird ein Familientreffen organisiert, auf dem sich Verwandte aus der ganzen Welt begegnen. Ein Familienrat hält die Fäden zusammen.

Zu all dem finden Sie Informationen auf diesen Internetseiten. Ein Großteil der Inhalte stammt aus dem Buch Lebensbilder und aus verschiedenen Ausgaben der Ferrimontana, der jährlich erscheinenden Familienzeitschrift.

Titelblatt der aktuellen Zeitschrift

Aktuelle Ausgabe: Nr. 53, erschienen Juni 2014

Familientreffen

Unser Familientag 2011 in Hülsa „war ein voller Erfolg. Die Atmosphäre war einfach klasse.”

Familienfoto

Und nun war der Familientag 2014 - mit dem wunderbaren Ergebnis:

Es wird auch einen Familientag 2017 geben!

Das ist in ungefähr

339 Tagen

(Das Datum steht noch nicht fest.)

Und für zwischendurch haben wir die Regionaltreffen und Veranstaltungen der Verwandten. Denkt daran, uns die Daten durchzugeben, um sie im Kalender einzutragen. Wir sehen uns!

www.ferrimontana-online.de

Das Seitenverzeichnis gibt einen Überblick über die gesamte Webpräsenz. Alle Seiten sind außerdem über die Haupt- und Unterpunkte der Navigation links zu erreichen. Viel Spaß beim Stöbern!
frisch gestrichen

Was gibt's Neues?

Um bequem auf dem Laufenden zu bleiben, kann man diese Neuigkeiten und Aktualisierungen wie einen Blog als RSS-Feed abonnieren.

Zur Rubrik. Neueste Beiträge zuerst:

Kalender Familienferien 2016

Familienwappen

Die Ostsee-Ferien rücken näher! Vom 27. Juli bis 7. August 2016 gibt es die Eisenberg-Ferien auf Usedom. Über 60 Familienmitglieder in einem wunderbaren Generationenmix haben sich bereits angemeldet.

Es gibt noch ein paar Restplätze!


Unsere Familienferien eignen sich übrigens sehr gut für Alleinerziehenden-Familien sowie natürlich Großeltern mit Enkelkindern, denn mit unserer bunten Kinder-/Jugendlichen-Schar gibt es auch Gruppenprogramme und geteilte Betreuung / Aufsicht, so daß die Älteren Freiräume haben. Und auch für den schon etwas älteren Nachwuchs – z. B. für Oberschüler, Auszubildende und die Studierenden – ist das Ostseeferien-Angebot mit 50% Preisermäßigung besonders attraktiv!

Ferrimontana-Zeitschriften

Ältere Ferrimontana-Ausgabe

Von allen Ausgaben der Ferrimontana sind noch genügend Exemplare vorhanden. Wer ein Heft aus früheren Zeiten haben möchte, bestelle dieses bitte bei Christa Sonntag-Eisenberg, Tel.: +49-561-826321 oder per E-Mail an redaktion@ferrimontana-online.de.

Kalender Regionaltreffen in Frankfurt

Schatzkarte

Unser viertes Regionaltreffen im Rhein-Main-Gebiet findet wieder im „Depot“ Frankfurt-Sachsenhausen statt.

Samstag, den 10. Oktober 2015

Kalender Regionaltreffen in Kassel

Schatzkarte

Hallo, alle zusammen im Kasseler Raum, die Ihr irgendwie zum Familienverband Eisenberg gehört!

Wir laden euch ganz herzlich zu unserem ersten Regionaltreffen in Kassel ein, das im Landhaus Meister, Fuldastraße 140, Kassel-Wolfsanger stattfindet.

Samstag, den 25. April 2015, um 15:00 Uhr

Seeyacht Namastee

Wasserblick aus der Namastee

Paukerts melden sich mit den letzten Neuigkeiten ihrer Seereise:
31. Dezember 2014: Die besten Wünsche für 2015!

Kalender Herbst - Zeitlose Kunst 2014

Plakat Herbst-Zeitlose Kunst

6. Bochumer Kunsthandwerkermarkt | Seidenmalerei · Strickwaren · Schmuck · Mode & Accessoires · Porzellanmalerei · Malerei · Keramik · Patchwork · Batik · Stickerei · Filzwaren · Glaskunst und vieles Handgefertigtes mehr · darunter Werke von Barbara und Dorothea Heckemann. Mit Kaffee und Kuchen - Eintritt frei. Ein Teil der Einnahmen fließt in ein karitatives Projekt der Lutherkirche

Gemeindehaus Lutherkirche am Stadtpark, Klinikstraße 20, 44791 Bochum. 25. Oktober von 10:00 – 18:00 Uhr und 26. Oktober von 11:00 – 17 Uhr

Familie Paukert auf Seereise

Familie Paukert auf Seereise

Husum, im August 2014
Liebes Tagebuch, nun ist es soweit. Der Job ist pausiert, die Wohnung ist vermietet, das Schiff ist ausgerüstet. Im August werfen wir die Leinen los und stürzen uns in ein riesiges Abenteuer. Zusammen wollen wir die Welt entdecken. Wir sind gespannt, wer mit auf die Reise geht.
Handbreit

Familie Paukert

Kalender Marburger Schlossfestspiele: England

Enke Eisenberg und Kerstin Weiß

2014 steht die Musik Englands im Mittelpunkt.

Im Fürstensaal wird die Barockoper Dido & Aenas von Henry Purcell aufgeführt, die Premiere ist am 18. Juli. Für Kinder wird das Marburger Schlossgespenst sein Unwesen treiben und Besuch aus Canterville bekommen. In Zusammenarbeit mit den Marburger Schlosskonzerten präsentieren die Schlossfestspiele das John-Dowland-Konzert Come heavy sleep. Leitung: Kerstin Weiß und Enke Eisenberg.

Marburger Schlossfestspiele präsentieren England, Oberhessische Presse, 30.4.2014

  • 18. - 27. Juli 2014 im Landgrafenschloss Marburg

Kalender Aktivitäten auf dem Familientag 2014

Familienwappen

Auch 2014 soll es ein gemeinsam gestalteter Familientag werden, an dem möglichst viele Verwandte ihre Talente anbieten und ihre Talente entdecken. Dabei ergeben sich immer wieder anregende Gespräche, so dass wir uns kennen lernen und näher kommen. Deshalb haben wir neben den feststehenden Programmpunkten den bewährten Raum für Workshops, Ausstellungen usw. eingeplant.

Jetzt seid ihr gefragt: Einige Klassiker haben sich bereits gemeldet, weitere Angebote herzlich willkommen! Sportliches, Zauberhaftes, Lustiges, Interessantes, Kreatives, ... Wir sind gespannt darauf.

(Bitte teilt uns baldmöglichst mit, was ihr organisieren möchtet.)

Kalender Regionaltreffen im Rheinland

Schatzkarte

Unser erstes Regionaltreffen im Rheinland findet in Bonn statt.

24. Mai 2014, ab 17:00 Uhr

Regionaltreffen

Schatzkarte

Ein freundliches Hallo an Euch alle; es gibt interessante Entwicklungen für die Familie Eisenberg, die auch euch angehen!

Uns ist der Erhalt der Familie wichtig. Wir haben uns nun Gedanken gemacht, wie sich die Großfamilie Eisenberg lebendiger entwickeln kann. Da wir so groß geworden sind und dadurch die Gefahr besteht, dass wir alle untereinander die Übersicht verlieren, stellen wir uns vor, dass kleinere regionale Einheiten die Verbundenheit und den Zusammenhalt verbessern. Unsere Familie ist so vielfältig und bietet ein riesiges Forum mit lebenswerten Vernetzungsmöglichkeiten – das sollten wir nutzen.

Wir haben versucht, Deutschland in übersichtliche Regionen aufzuteilen, um jeder und jedem von euch die Möglichkeit zu geben, persönliche Kontakte in lockerer Atmosphäre zu knüpfen und zu vertiefen. Treffpunkte stellen wir uns für folgende Regionen vor beispielsweise: Berlin, Raum Hamburg, Raum Hannover, Rheinland, Raum Kassel, Raum Bielefeld, Frankfurt, München und hoffen keine Region übersehen oder vernachlässigt zu haben. Sollte dies doch so sein, freuen wir uns über eine Nachricht.

An unsere lieben Familienmitglieder im Ausland: Bitte fühlt euch nicht zurückgesetzt. Gerne könnt ihr bei Interesse in euren Regionen ähnliche Veranstaltungen planen und durchführen. Unsere Unterstützung bekommt Ihr dann im gleichen Maße wie hier.

Wir können uns vorstellen, dass auch ihr große Lust und Interesse daran habt. Meldet euch bitte bei Magdalene oder Reinhard. Es wäre toll, wenn diese Treffen noch im Frühjahr 2014 stattfinden könnten. Wir sind für konkrete Vorschläge immer offen. Die Koordination übernehmen wir.

Der nächste Familientag ist vom 5. bis zum 7. September 2014 in Hülsa und sollte nicht der letzte sein.

Sendet uns bitte eure Stellungnahme zu den geplanten Regionaltreffen möglichst per E-Mail (regionaltreffen@ferrimontana.org), das erleichtert dann die weitere Kommunikation.

Mit dem Wunsch für eine schöne Vorweihnachtszeit verabschieden sich erst einmal Magdalene Budach (D145) und Reinhard Eisenberg (D152)

Kalender RBB-Hörspiel „Am Dienstag um neun sind die Erdbeeren reif"

Radio

Hallo, hier ein Hinweis auf die Wiederholung eines Hörspiels aus meiner Feder. Es spielt in einem Überwachungsstaat, ist also hochaktuell. [Helmut Mittermaier]

Vier Menschen haben sich gegenseitig Nachrichten auf ihren Anrufbeantwortern hinterlassen. Ganz unbeabsichtigt sind sie der Nachwelt erhalten geblieben. Mittels dieser gefundenen Aufzeichnungen können mehrere Monate im Leben der vier Anrufer rekonstruiert werden. Das Hörspiel erzählt die Geschichte einer Widerstandsgruppe, die sich mit künstlerischen Aktionen gegen ein totalitäres Regime stellt. Es reflektiert in der Bedrohungslage damit zugleich – hochaktuell – die Twitter und Facebooknachrichten von oppositionellen Widerstandsgruppen gleich wo auf der Welt. Von der Form her ist das Stück eine Art Briefroman der Gegenwart, der auch klanglich konsequent umgesetzt wird. Geräusche und Musik wurden ausschließlich aus aufgenommenen Anrufbeantworterklängen geschaffen.

1. November 2013, 22:04 Uhr

Kalender Flashback – 2009 gefallen im 2. Weltkrieg

Scheinwerfer an

Collage nach Wolfgang Borcherts «Draußen vor der Tür» und Texten von Ingrun Aran und Musik von Helmut Mittermaier.

Teil III der Trilogie „Krieg im Kopf" von ff-enterprise (fiktion & forschung)

Im Theater unterm Dach, Berlin

  • 14. September 2013, 20 Uhr Premiere
  • 15., 19. und 20. September 2013, 20 Uhr
  • Weitere Termine in der Spielzeit 2013/14

Kalender Arbeiten aus dem Atelier

Einladung zur Austellung

Nicole Eisenberg stellt vom 6. - 8. September 2013 ihre Arbeiten in der Villa Wessel aus.

Villa Wessel, Gartenstraße 31, 58636 Iserlohn.

  • Vernissage 6. September 2013 um 19:00 Uhr

Magische Zeichen aus einer „Plastik-Welt“

Nicole Eisenberg

Magischen Zeichen gleich sind die kleinen Formen, die die Fantasie des Betrachters anregen. Als „anregend und unerschöpflich“ bezeichnet die Iserlohner Künstlerin Nicole Eisenberg, die 1939 in Paris geboren wurde und seit 1985 in Iserlohn lebt, diese zeichenhaften Elemente in ihren kleinformatigen Arbeiten, die an diesem Wochenende innerhalb der Ausstellung „Arbeiten aus dem Atelier“ in der Villa Wessel zu sehen sind.

„Arbeiten aus dem Atelier“ ist hier in doppeltem Sinne zu verstehen. Denn viele der ausgestellten Arbeiten sind noch in dem Atelier im Garten der Villa Wessel entstanden, in dem sie lange gearbeitet hat. Doch auch danach hat sich Nicole Eisenberg weiterhin künstlerisch betätigt. „Ich habe noch jede Menge Kunst, die ich zeigen könnte“, verrät sie im Gespräch mit der Heimatzeitung. [...][Iserlohner Kreisanzeiger, 5.9.2013]




ZDF-Bericht von unserem Nairobieinsatz

Dr. Magdalene Budach

Liebe Freunde,

vom 20.7.bis 24.7. habe ich zusammen mit Martin Krämer (Kinderarzt) im Rahmen unseres Cargo Human Care-Projektes in Nairobi einen Arbeitseinsatz gemacht. Wir wurden von dem ZDF-Reporter Florian Neuhann begleitet, es waren sehr interessante, spannende Tage und ich bin sicher, wir konnten - eigentlich wie immer - vielen Patienten helfen und einen guten Einblick in unsere sinnvolle Arbeit geben.

Florian Neuhann hat viel Filmmaterial zusammengestellt und er wird zu unterschiedlichen Zeiten mit verschieden Beiträgen im Fernsehen über uns und unsere Arbeit berichten.

Der erste Beitrag wird am Samstag, dem 10.8. in den Heute-Nachrichten um 19 Uhr gesendet - wir sind natürlich alle sehr gespannt und - so hat Florian uns zugesagt - wenn nicht irgendwelche ganz wichtigen anderen Dinge in dieser Welt passieren, wird der Termin auch beibehalten.

Über die nächsten Sendetermine, z.B. Mittagsmagazin und ZDF Info halte ich euch auf dem Laufenden.

Herzliche Grüsse
Magdalene Budach

www: Ergotherapie Eisenberg

Screenshot

Klientenzentrierte Ergotherapie nach dem kanadischen Modell (CMOP/COPM).

Alle medizinischen Fachbereiche · alle Kassen · Hausbesuche · Eltern- und Angehörigenberatung · Hilfsmittel- und Wohnberatung · Kooperation Interdisziplinäre Frühförderung

Eva-Maria Eisenberg hat die Praxis Ergotherapie Eisenberg in Rodgau 1990 gegründet und führt sie seither. Nach dem Examen als Ergotherapeutin 1970 in Frankfurt-Höchst war sie zunächst in den Bereichen Orthopädie, Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Geriatrie klinisch tätig. Sie und ihr Team gewährleisten eine hohe Behandlungsqualität. Aktuelle fachliche Erkenntnisse fließen in innovative Konzepte und Modelle ein, die sie zeitnah in der Praxis umsetzen.

Alte Opernstars legen nochmal los

Szene aus Quartetto

Sie waren mal jung, sie waren mal schön, und sie hatten einmal grandiose, in aller Welt gefeierte Stimmen: Vier frühere Opernstars, nun schon alle jenseits der 75, fristen ihr aus Erinnerungen an frühere Bühnenerfolge einerseits und dem täglichen Kampf mit den Altersgebrechen andererseits bestehendes Leben - bis eines Tages die Vorbereitungen für ein besonderes Fest beginnen. Ab da ist alles anders... [Herforder Tageblatt, 18.3.2013]

Mit Gerhard Staschen als Wilf und der wiederum als Rigoletto in "Quartetto" in Herborns "KulturScheune".

[...] Begeisterte Reddig schon während des bisherigen Verlaufs des Zweiakters mit seinem fein nuancierten Mimenspiel, so lief er nun als Herzog von Mantua mit D’Artagnan-Bart in dem Versuch, Eva Simon als Maddalena zu becircen, zur Hochform auf. Kaum weniger gekonnt das Spiel von Gerhard Staschen als buckliger Rigoletto und von Almuth Steffens als seine Tochter Gilda, die er vor dem herzoglichen Lüstling zu schützen sucht.

Das ganze spielten die vier, die für diesen Part den international bekannten Pantomimen Milan Sladek als Trainer hatten, zu einer Aufnahme von 1944 mit dem dänischen Tenor Helge Rosvaenge in der Hauptrolle so brillant, dass es die Besucher in der "KulturScheune" förmlich von den Sitzen riss.

Kirchenasyl · Eine heilsame Bewegung

Buchumschlag

In existenziell bedrohlichen Lebenssituationen gibt Kirchenasyl Menschen einen Schutzraum, in dem sie zur Ruhe kommen und Zeit vor einer drohenden Abschiebung gewinnen können. Zahlreiche Christinnen und Christen tragen mit großem ehrenamtlichem Engagement dazu bei, Kirchenasyl zu organisieren und zu koordinieren.

Fanny Dethloff und Verena Mittermaier haben Beiträge zusammengestellt, die das Kirchenasyl in den theologischen Kontext, der „Heilung“, stellen. Das Buch beinhaltet eine Sammlung von Erfahrungen, Begründungen und verschiedenen Formen solidarischen Handelns. Rückblickend auf über 25 Jahre Kirchenasyl in Deutschland ergründen die Autorinnen und Autoren die Thematik. Neben Informationen über die Rechtslage oder zum Gästewohnungsprinzip, erfahren Leserinnen und Leser von der Bedeutung des Kirchenasyls für die Gemeindearbeit. Es wird gezeigt, was passiert, wenn sich Menschen verschiedener Religionen und Kulturen begegnen. Auch der Umgang mit rechtsextremem Handeln wird in diesem Zusammenhang thematisiert. Beiträge über die internationalen Herausforderungen und Netzwerke zeigen, dass Kirchenasylarbeit grenzüberschreitend angelegt ist. Die „Schatztruhe“ birgt eine Sammlung von Gottesdienstanregungen, Predigten und Andachten.

Das Buch soll zur Diskussion, zum Weiterdenken, Prüfen und zur Klärung der eigenen Praxis anregen. Herausgegeben von Verena Mittermaier und Fanny Dethloff.

Kalender Tsching live

Siluette des Trios Tsching

Balkan . Tango . Swing | Franziska Kraft, Cello · Ben Aschenbach, Gitarre · Helmut Mittermaier, Saxophon.

Konzerte in Rathenow, Wittenberg und Berlin

United help for children

Dr. Magdalene Budach

Swasiland 2012 - ein Reisebericht von Dr. Magdalene Budach: Ich hatte über eine Freundin von der THOMAS ENGEL-Stiftung und von HAND in HAND Swaziland erfahren und mich für dieses Projekt interessiert. Deshalb bin ich am 25.08.2012 mit Ernst Engel, dem Vorsitzenden der Stiftung, nach Swaziland geflogen, hatte wenig Ahnung von dem, was mich dort erwartete und war offen für alles. Wir sammelten viele Informationen, wobei ich hier nur auf diese eingegangen bin, die für mich als Medizinerin wichtig sind und Ansatzpunkte für meine zukünftige Arbeit bieten.

Mit der Fortsetzung Kirsten Boie und Dr. Magdalene Budach waren wieder in Swasiland, März 2013

TeXT idiomas kommt nach Deutschland

Logo der TeXT idiomas GmbH

Spezialist für SAP-Übersetzungen zieht nach Bonn.

Zum 1. Mai hat der bislang seit fast 20 Jahren im spanischen Barcelona beheimatete Lokalisierer von SAP®-Systemen, TeXT idiomas, sein Unternehmen nach Bonn verlegt. „Weil unsere Kunden vorwiegend im deutschsprachigen Raum sind - vor allem Konzerne und gehobene Mittelständler“, erläutert der geschäftsführende Gesellschafter Hugo Borella, „die ihre Software auch im Ausland einsetzen.“

SAP ist eine Software zur Abwicklung sämtlicher Geschäftsprozesse, die von Unternehmen auf eigene Bedürfnisse zugeschnitten werden kann und vielfach auch in ausländischen Niederlassungen, also mehrsprachig genutzt wird. Um qualitativ hochwertige Übersetzungen in andere Sprachen erstellen zu können, müssen Übersetzern die technischen Möglichkeiten von SAP-Systemen geläufig sein. Mit diesen besonderen Kenntnissen hat sich TeXT idiomas ausschließlich auf Übersetzungen für diese Software festgelegt und spezialisiert. „Wir haben im Laufe der Jahre im Umgang mit SAP-Systemen viel Erfahrung gesammelt und kennen die ganz speziellen Herausforderungen“, sagt Borella, „deshalb achten wir bei unseren Lokalisierungen auf Nachhaltigkeit, damit sie auch Versionswechsel überstehen.“ Die Mitarbeiter von Hugo Borella übersetzen vielfach über Monate vor Ort beim Kunden, direkt in dessen SAP-System. Große Projekte übertreffen nicht selten eine Million Wörter.

Der häufigste Bedarf an derartigen Übersetzungen entsteht bei Erstlokalisierungen, Versionswechseln, Überarbeitungen und Bereinigungen, für die Borella und sein Team in Anspruch genommen wird, und darüber hinaus auch für die zu einem Projekt gehörende Dokumentation und Schulungsunterlagen. Übersetzt wird vor allem in die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Chinesisch und Japanisch, aber auch mit Übersetzungen in weniger geläufige Sprachen hat das Unternehmen nach eigenen Angaben Erfahrung.

TeXT idiomas GmbH, Bundeskanzlerplatz 2, D-53113 Bonn, Tel.: +49-228-850.99.22.0, www.TeXT-idiomas.de

[IHK Bonn-Rhein-Sieg, 2.6.2013]

Ergotherapie trifft Musiktherapie

Jan Sonntag

Fachleute empfehlen Musik schon lange als Therapiemedium bei der Behandlung von Menschen mit Demenz. Wie selbstverständlich setzen auch Ergotherapeuten auf Musik, um Kontakt aufzubauen und zu aktivieren. Doch wie läuft professionelle Musiktherapie ab? Das Forum für Ergotherapie bei Demenz EbeDe.net hat einen Experten gefragt: den bekannten Musiktherapeuten Jan Sonntag.

Kalender Tastenfeuerwerk zur Mittsommernacht

Schuke-Orgel

40 Jahre Jahre Schuke-Orgel.

Orgel + Orgel
Orgel + Klavier
Orgel + Elektronik
Orgel + Schlagzeug
Orgel + Chor
Orgel + Sologesang
Orgel + Saxophon
Orgel + Streicher
Orgel + Lyrik
… mit Nachtbuffet. Evangelische Kantorei Iserlohn, bei der Claire Eisenberg mitsingt, und Freunde.

Oberste Stadtkirche, Iserlohn, 22. Juni 2013 um 19:30 Uhr - 23:00 Uhr

Kalender Das Schlossgespenst & der Ritter von der traurigen Gestalt

Das Schlossgespenst

Uraufführung eines Musiktheaterstückes für Kinder im Brunnengewölbe und Museum, ab 5 Jahren.

Das Schlossgespenst & der Ritter von der traurigen Gestalt erzählt, wie das Schlossgespenst Elsbeth von Don Quixote besucht wird. Der Ritter aus der Mancha verliebt sich sofort in das zauberhafte Gespenst und hält Elsbeth für seine Dulcinea! Mit seinem treuen Gefährten Sancho Panza und seiner Gitarre werden die kleinen Besucher in eine abenteuerliche Geschichte von Rittern und Minne entführt und lernen ganz spielerisch eine andere Kultur mit den Ohren kennen. Für das Musiktheaterstück für Kinder wurde von musica europa ein Kompositionsauftrag an den jungen spanischen Komponisten Agustín Castilla-Ávila vergeben, der selbst als Sancho Panza auf der Bühne steht. Text von Enke Eisenberg und Kerstin Weiß, Regie führt Enke Eisenberg.

  • 17. - 21. Juli 2013 im Landgrafenschloss Marburg

Kalender Spuk im Händelhaus

Szene aus dem Händelhaus

Ein musikalischer Kriminalfall mit Musik der Oper „Alcina“ von Georg Friedrich Händel für Zuschauer von 5 - 99 Jahren. Regie: Enke Eisenberg.

Es herrscht Aufregung im Händel-Museum, denn der Komponist Christopher ist spurlos verschwunden. Seine Verlobte Andrea glaubt, ihren Augen kaum zu trauen, als sie ihn plötzlich im Gemälde der Alcina wiederentdeckt.

Eine ebenso poetische wie witzige Oper, die Kindern die Musik von Georg Friedrich Händel spielerisch nahe bringt. Die jungen Zuschauer sind hautnah dabei, wenn es gilt, einen »musikalischen Kriminalfall« zu lösen.Die Kinderoper wird von fünf Sängern aufgeführt, die dabei von einem kleinen barocken Instrumentalensemble begleitet werden.

Das Stück handelt im Londoner Händelmuseum, in dem unter anderem ein Bild der Gräfin Alcina von Wordsworth hängt, einer Sängerin aus Händels Tagen, die unsterblich in den Komponisten verliebt war. Nach ihrem Tod kommt sie auf der Suche nach der Erfüllung ihrer ungelebten Liebe nicht zur Ruhe und stellt unschuldigen und nichtsahnenden Museumsbesuchern nach.

Das Paar Christopher Brown und seine Verlobte Andrea besuchen das Londoner Händel-Museum. Dort erlaubt ihnen der Museumsdirektor den geheimen Teil des Museums zu betreten, in dem auch das Porträt der Gräfin Alcina hängt. Plötzlich verschwindet der Komponist auf unerklärliche Weise spurlos. Seine Verlobte Andrea ist außer sich und wendet sich an Hauptwachtmeister Bobby Smith, der bei den Untersuchungen die Entdeckung macht, dass das Bild der Gräfin Wordsworth über magische Kräfte verfügt. Zum Glück ist Andrea hartnäckig und ihre Liebe zu Chris so groß, dass sie mit tatkräftiger Hilfe des Museumsdirektors und des Polizisten Bobby das Rätsel um das Verschwinden ihres Verlobten lösen kann.

Eberhard Streul, bekannt durch seine kleine Fassung der Zauberflöte von W. A. Mozart „Papageno spielt auf der Zauberflöte“ hat aus der Händel-Oper „Alcina“ Partien herausgesucht und sie zu einer ca. einstündigen Version für Kinder mit einer neuen Rahmenhandlung zusammengefügt. Im Zusammenspiel mit den wunderbaren musikalischen Arrangements von Andrea Csollany und Jürgen Weisser ist eine spannende Kriminalgeschichte für Kinder ab 5 Jahren daraus geworden.

16. Mai 2013 um 16:00 Uhr bei den Händelfestspielen in Göttingen

Kalender Fête de la Musique

Siluette des Trios Tsching

Die Fête de la Musique ist eine Veranstaltung mit Auftritten von Amateur- und Berufsmusikern auf öffentlichen Straßen und Plätzen, die jedes Jahr am 21. Juni, dem kalendarischen Sommeranfang, stattfindet. Besonders verbreitet ist das Fest in Frankreich, in Belgien und der Schweiz, es wird aber zunehmend auch in weiteren europäischen oder europäisch beeinflussten Ländern weltweit durchgeführt, inzwischen in 340 Städten weltweit und davon 60 Städten in Europa. In Berlin gibt es die „Fete“ seit 1995, weiterhin gibt es Veranstaltungen in 23 anderen deutschen Städten. (Quelle: Wikipedia)

Helmut Mittermaier ist dieses Jahr mit Tsching wieder mit dabei.

www: RTM | Friend of Papermakers

Screenshot

Wir sind im Bereich Anlagen zur Papierherstellung tätig und liefern unter anderem Kamerasysteme für Bahninspektion und Abrissanalyse.

Lackierte Kampfhunde

Schreibfeder als Symbol für Artikel

Der Straßenverkehr als Ventilsitte

„Wer bremst, verliert!”, lautet das Motto des Lebens unter den Bedingungen entfesselter Konkurrenz. Der andere ist der Feind – Glück ist, wenn der Pfeil den Nebenmann trifft. Nirgends zeigen sich die Folgen einer systematisch betriebenen Entgesellschaftung und Entsolidarisierung so deutlich wie im Straßenverkehr.

Götz Eisenberg

Kalender „Messiah” am Ostersonntag

Plaka ohne Textt

Oratorium (HWV 56) von Georg Friedrich Händel. Aufstehen zum Tanz des Lebens.

Wir haben es heutzutage nicht leicht mit Ostern. Zu unbegreiflich, zu märchenhaft, zu „übernatürlich” tritt uns das Ostergeschehen aus den biblischen Erzählungen entgegen. Vielleicht ist es da gar nicht so erstaunlich, dass das Wort „Ostern” in Georg Friedrich Händels „Messiah” kein einziges Mal vorkommt.

Und doch ist dieses Werk in seiner musikalischen Vielgestaltigkeit eine Verdichtung österlicher Erfahrung, ein Stück Musik, in dem sich das kaleidoskopartige Bild vom Leben des Erlösers in allen Farben der musikalischen Palette spiegelt. So wird Händels „Messiah“ zu einem sinnlichen Fest des Lebens, unseres Lebens im Licht der Zuversicht: „I know that my Redeemer liveth - Ich weiß, dass mein Erlöser lebt.”

Zu diesem „Tanz des Lebens” laden Sie herzlich ein die Solisten Traudl Schmaderer (Sopran), Katharina Magiera (Alt), Manuel König (Tenor), Stefan Zenkl (Bass), das Göttinger Barockorchester und die Kantorei der Kreuzkirche, bei der Christa Sonntag-Eisenberg mitsingt, unter der Leitung von Jochen Faulhammer

Martinskirche, Kassel , Martinsplatz 5 a, 34117 Kassel, 31. März 2013 um 17:00 Uhr

14 000 Kindern in Fukushima droht Krebs

Zeitungsseite

In der Präfektur Fukushima ist bei den ersten Kindern Schilddrüsenkrebs ausgebrochen. Das hat der Herforder Kinderarzt Dr. Winfrid Eisenberg bei der Auswertung amtlicher japanischer Daten entdeckt. „Leider tauchen diese Kinder im aktuellen Bericht der Weltgesundheitsorganisation über die Folgen der Katastrophe nicht auf”, sagt der Arzt. [Westfalenblatt, 11.3.2013]

Kleine Lektion

Ulla Eisenberg

Gut. Dann reden wir heute
über den Unterschied: „Menschen“ und „Leute “.
(Zwar - was sollen die Leute sagen,
wenn wir nach diesem Unterschied fragen?
Aber ich werde mich darum nicht kümmern,
Leute reden ja schließlich immer.) [...]

Ulla Eisenberg

„Mir aber zerriss es das Herz“

Elisabeth Schmitz

Der Mut und die Hellsicht der Elisabeth Schmitz.

Wir wollen mit unserem Beitrag deutlich machen, dass Elisabeth Schmitz durch ihre vielfältigen theologischen Diskussionsbeiträge, vor allem durch ihre Denkschrift „Zur Lage der deutschen Nichtarier“, durch ihr insistierendes Nachfragen und opponierendes Bezweifeln, durch ihren praktischen Einsatz in der Hilfe für Verfolgte und durch ihre theologischen Einsichten ein herausgehobener Platz als genuine protestantische Persönlichkeit des 20. Jahrhunderts gebührt und dass sie als erste Hanauerin zu Recht von dem Staat Israel die höchste Auszeichnung erhalten hat, die einer Christin verliehen werden kann: Sie ist im Herbst des Jahres 2011 als „Gerechte unter den Völkern“ geehrt worden.

Wir stellen unsere Ausführungen unter das Wort des Schriftstellers und Auschwitzhäftlings Primo Levi: „Es ist geschehen und folglich kann es wieder geschehen: Darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben.“

Gabriele Lüdecke-Eisenberg und Gerhard Lüdecke

Bundesverdienstkreuz

Bundesverdienstkreuz von Gabriele Luedecke-Eisenberg

Unsere Kinder sagten beide unabhängig voneinander: ”Das musst Du unbedingt der Ferrimontana melden.” Also tue ich das.

Tja, ich konnte es selber kaum glauben. Am 6. Dezember wurde ich für ehrenamtliche Tätigkeiten (Christliche Frauen für das Leben, evangelischer Arbeitskreis Christen-Juden, Schöffin am Landgericht Hanau) vom Staatsminister Boddenberg mit dem Bundesverdienstkreuz (Verdienstorden am Bande) in einer angenehmen feierlichen Atmosphäre ausgezeichnet. Noch vier andere Menschen aus Hessen wurden ausgezeichnet. Gabriele Lüdecke-Eisenberg, 2011

www: Ohren im Wind und Farbgezwitscher

screenshot

Meine kleine liebevolle Hobbyzucht von Springer Spanieln und Krummschnäbeln.

Meike Wille

Die Finanzkrise in der Literatur

Schreibfeder als Symbol für Artikel

– „Mitleid kann man sich hier eigentlich nicht leisten.“

Es gibt sie doch noch, die Engagierte Literatur und Schriftsteller, die sich in ihren Romanen mit der gesellschaftlichen Wirklichkeit befassen. Für sie ist Literatur kein L’art pour l’art, kein mondäner Zeitvertreib, sondern das Medium der Auseinandersetzung mit drängenden Fragen der Gegenwart. Götz Eisenberg stellt eine Auswahl von aktuellen Romanen vor, die sich mit der Finanzkrise und ihren Akteuren befassen.

Kalender Helmut Eisel & JEM, Support TSCHING

Konzertplakat

Das Jahr 2013 beginnt für uns mit einem besonderen Konzert-Hightlight. Mit Helmut Eisel supporten wir einen der beeindruckendsten und bedeutendsten Klezmer-Klarinettisten Europas. Seinen Titel "Blindroter Chor und Wirtshaustöchter" haben wir in einer eigenen Version auf unserer CD "Serenata" eingespielt und werden ihn mit der Band JEM auch im Konzert spielen. Das Ganze in der Passionskirche Kreuzberg, der schönsten Konzertkirche im Herzen Berlins. Wir sind sehr gespannt auf die Begegnung und freuen uns auf ein großes Konzertereignis. Helmut Mittermaier

  • 26. Januar 2013 um 20:00 Uhr, Passionskirche, Berlin

www: Ökologische Architektur

screenshot

Frank Dehnhard leitet das Architekturbüro SOLARC Architekten und Ingenieure mit Kernkompetenzen im Bereich der Architektur, Energieberatung, Gutachten und Simulation. Ergänzend gibt es einen Film über einen Passivhausbau.

www: Eternal Fashion

screenshot

Barbara Heckemann möchte Ihnen kreative Ideen von Eternal Fashion aus dem Bereich der Mode und des Kunsthandwerks präsentieren. Selbst entworfene und größtenteils von ihnen handgefertigte Dinge wie zum Beispiel Haar- und Brautschmuck, Taufkissen und Babydecken, Taschen, Shirts und Dekorationsartikel gehören dazu. Auch Anfertigungen nach Ihren individuellen Vorstellungen und Wünschen stellen sie gerne für Sie her.

Kalender Schlossfestspiele 3 Tage Maribor

Plakat Schlossfestspiele 3 Tage Maribor

2012 ist Maribor, die langjährige Partnerstadt Marburgs, „Kulturhauptstadt Europas“. musica europa veranstaltet aus diesem Anlass die Schlossfestspiele „3 Tage Maribor“, in deren Zentrum die Kultur Maribors und Sloweniens steht. Leitung: Kerstin Weiß und Enke Eisenberg.

Das Schlossgespenst hat Ohrwürmer: ein Musiktheaterstück für Kinder.

Gala Slovenica, Echos der Jahrhunderte: Das Konzert im Fürstensaal beinhaltet einen Streifzug durch die Geschichte der slowenischen Musik. Unter der Leitung des Dirigenten Jean Kleeb begleitet das Schlossorchester musica europa, das sich aus Musikern der Marburger Orchester zusammensetzt, die Sänger Nika Gorič und Klemen Gorenšek, sowie den jungen Pianisten Ivan Ferčič aus Maribor.

Der Schatz: ein Stummfilm von G. W. Pabst.

Präsentationsfilm (auf youtube)

  • 13. Juli 2012 um 15:00 Uhr 15. Juli 2012 im Landgrafenschloss Marburg
  • CR-Code

www: musica europa

screenshot

„Europa ist kein geographischer, sondern ein kultureller Weltteil.“ (Oskar Kokoschka)

Ziel von musica europa ist es, jährlich Schlossfestspiele in Marburg zu veranstalten, um Werke aus Oper und Konzert einem breit gefächerten Publikum nahezubringen und die Stadt Marburg als kulturellen Standort und überregional touristisch attraktives Ziel aufzuwerten. Dabei verbindet sich die Kreativität europäischer Künstler mit der von Künstlern aus der Region und dem einzigartigen Flair von Schloss und Schlosspark. Leitung: Kerstin Weiß und Enke Eisenberg · www.musicaeuropa.de

Ökonomistischer Neusprech

Schreibfeder als Symbol für Artikel

Sind Sie in letzter Zeit einmal in die Verlegenheit gekommen, Stellenanzeigen lesen zu müssen? Und wenn ja, haben Sie herausgefunden, wer oder was gesucht wird, wenn die Stelle eines Corporate Key Relationship Managers, eines Change Managers, eines Manager Component Purchasing and Subcontracting oder eines Supply Chain Managers ausgeschrieben ist? Überhaupt scheint es nur noch Manager zu geben, selbst der gute alte Staubsaugervertreter oder das Mitglied einer Drückerkolonne nennen sich heute Area Sales Manager. [...] Von Götz Eisenberg

Kalender Mensch und Zubehör

Illustration von Ullas Büchern Die Freiheit benimmt sich oft unerhört und 100 Gedichte

Ursula Eisenberg liest aus ihren beiden neu erschienenen Büchern: 100 Gedichte zum Zustand der Welt und die Freiheit benimmt sich oft unerhört (Erzähltes aus dem 68ger Westberlin....) ....witzig-tiefsinnig-fantastische Texte, triefend vor Wirklichkeit. Am 9. August um 19:00 Uhr im Café Buch-Oase, Kassel.

Ostermarsch Detmold 2012

Schreibfeder als Symbol für Artikel

1960 gab es die ersten Ostermärsche der Atomwaffengegner in Deutschland, jedes Jahr wurden es mehr. Zusammen mit einigen Freunden habe ich vor genau 50 Jahren, Ostern 1962, einen 25 km-Marsch von meiner Heimatstadt Hanau nach Frankfurt organisiert. Die Ostermarsch-Idee kam aus England, wo seit 1958 die berühmten Aldermaston-Märsche stattfanden, von der Atomwaffenfabrik Aldermaston über 83 km nach London, veranstaltet von der CND = Campaign for Nuclear Disarmament = Kampagne für nukleare Abrüstung. [...] Von Winfrid Eisenberg.

www: Eierkunst

Eierkunst

Eiermalerei von Edelgard Janssen.

www: Ostereiermalerei

Ostereier

Ostereier als Kunstobjekte von Dorothee Heckemann.

Kalender The Messiah

Heiliggeistkirche Frankfurt

Ein Highlight des International Choirs, bei dem Magdalene Budach mitsingt, ist diesmal die Aufführung des Messias von Georg Friedrich Händel in der ungekürzten englischen Originalversion. Am 15. April um 17:30 Uhr in der Heiliggeistkirche im Dominikanerkloster, Börneplatz, Frankfurt.

Quo vadis, BRD?: Demokratie 2.0

Filmtitel

Ein Film mit Sounddesign und Musik von Helmut Mittermaier. SWR, 2012.

Demokratie 2.0: Chance oder Bedrohung für das politische System? Soziale Netzwerke bilden, Kurznachrichten versenden, im Sekundentakt Informationen, Bilder und Texte austauschen - das gehört mittlerweile zum Alltag einer hauptsächlich jüngeren Generation, die heute in der Netzwelt aufwächst. Doch allmählich schwinden die Berührungsängste in allen Gesellschaftsgruppen. Die unzähligen Kommunikationsmöglichkeiten in digitalen Netzwerken könnten in Zukunft verhärtete Strukturen unseres politischen Systems aufbrechen und eine als politikverdrossen geltende Gesellschaft zu neuer politischer Teilhabe erwecken. Aber ist eine über das Web 2.0 ausgetragene Willens- und Entscheidungsfindung wirklich demokratisch? Der Film lotet anhand verschiedener Beispiele politischer Netzwerke die Chancen aber auch die möglichen Gefahren der neuen Kommunikationsplattformen für unsere parlamentarische Demokratie aus.

Kalender Carmina Burana

Logo der Evangelischen Kantorei Iserlohn

Jubiläumskonzert: 10 Jahre Kinder– und Jugendkantorei am 6. Mai 2012 um 17:00 Uhr im Parktheater, Alexanderhöhe, 58644 Iserlohn.

Neben „Carmina Burana" stehen auf dem Programm „The Young Person’s Guide to the Orchestra" von Benjamin Britten sowie „All things bright and beautiful" und „Look at the world" von John Rutter.

Gemeinsam mit der Evangelischen Kantorei Iserlohn, bei der Claire Eisenberg mitsingt, und dem Oberstufenchor des Märkischen Gymnasiums Iserlohn werden die MINIs, MAXIs und der Junge Chor 5nach5 der Kinder– und Jugendkantorei die Carmina Burana von Carl Orff in der großen Orchesterfassung aufführen. Als Novum für Iserlohn wird die Choreographin Miriam Glock eine moderne Ballettchoreographie mit eigenen Ballettschülerinnen sowie einer eigens eingerichteten Ballett-AG am Märkischen Gymnasium Iserlohn einstudieren. Außerdem wirken mit Stephanie Dasch, Joaquin Asiain und Thomas Herberich als Gesangssolisten von internationalem Rang sowie Mitglieder der Dortmunder Philharmoniker. Gesamtleitung: KMD Ute Springer.

Eine Ära geht zu Ende

Gotthelf Eisenberg

30 Jahre lang hat Gotthelf Eisenberg maßgeblich das kulturelle Leben in Bad Wildungen mitgestaltet, mit den von ihm organisierten Konzerten ein musikalisch und künstlerisch hohes Niveau geschaffen. [...] Eisenberg sagt: „Ich wünsche mir dass wir das Geschenk der Musik, diese Sprache des Glaubens und des Lebens, immer wieder neu entdecken, sie weiterhin intensiv pflegen und entwickeln.“ (HNA, 26.11.10)

... damit mich kein Mensch mehr vergisst!

Buchumschlag

Von Götz Eisenberg

Warum Amok und Gewalt kein Zufall sind. Wenn ein Mensch Amok läuft, beschwören die Interpreten schnell das Außergewöhnliche des Ereignisses, als wäre es schicksalhaft vom Himmel gefallen. Götz Eisenberg hat seit über einem Jahrzehnt die Zusammenhänge von Amok und Gewalt erforscht und hält vehement dagegen. Für ihn verrät Amok weniger über die verzweifelten Täter als über die latente Gewaltbereitschaft unserer Gesellschaft. „Amok“, sagt Eisenberg, „droht zur kriminellen Physiognomie des globalen Zeitalters“ zu werden.

NachDenkSeiten: Götz Eisenberg kommt das Verdienst zu, den je spezifischen Lebensgeschichten der Täter nachzuspüren und diese in einen gesellschaftlichen Kontext zu stellen. Er forscht nach den gesellschaftlichen Ursachen von Amok und Gewalt, um Erklärungsansätze für das „Unerklärliche“ zu finden. An mehreren Stellen seines Buches betont er jedoch: „Die gesellschaftlichen Umstände tun nichts, aber sie gehöre zu dem Bedingungsgefüge, ohne das die in Rede stehenden Taten kaum möglich wären.“ [...] Sehr beeindruckt hat mich, wie sensibel Eisenberg Veränderungen unseres Alltagslebens beobachtet – die Beeinträchtigung unserer Wahrnehmungs-, Kommunikations- und Verhaltensweisen durch Lärm, Hektik, Zeitnot usw. Auch darin sieht er Quellen zunehmender Aggressivität und Abstumpfung. Die Lektüre dieses Buches trägt dazu bei, über bedrohliche Entwicklungen in unserer Gesellschaft ständig und stets aufs Neue nachzudenken – und nicht erst dann, wenn es wieder einmal einen Amoklauf gegeben hat.

Frankfurter Rundschau: Eisenberg hat keinen Ratgeber zur Vermeidung von Verbrechen geschrieben. Und doch gäbe es gute Gründe, künftig jeden Pädagogen zur Verantwortung zu ziehen, der dieses Buch nicht gelesen hat. Es ist eines der wichtigsten Sachbücher der letzten Jahre. Und schließlich: Es ist nicht weniger spannend als Ferdinand von Schirachs zum Bestseller gewordene Sammlung "Verbrechen".

Das Pferde-Spiel

Beate Opfer mit dem Spiel

Beate Opfer aus Bad Hersfeld reitet nicht nur gern in ihrer Freizeit auf dem Wehneberg. Die Tochter der in Bad Hersfeld sehr bekannten Lehrersleute Rosemarie und Waldemar Zillinger hat auch eine kreative Ader.

Zusammen mit ihrer Schwägerin Marlies Fischer-Zillinger und dem Städtespielverlag hat sie ein interessantes und kurzweiliges Spiel für alle großen und kleinen Pferdebegeisterten entwickelt. [...]

Die beiden Spielgestalterinnen sind seit ihrer Kindheit mit Pferden verbunden und begeisterte Reiterinnen. Marlies Fischer-Zillinger besitzt in München ein eigenes Pferd, das mit 50 anderen Tieren in einem sogenannten Offenstall lebt und ländliche Freiheit genießt.

Jetzt haben die Hersfelderin und ihre Münchener Schwägerin ihr Wissen rund um Pferd und Reiter fachmännisch aufgearbeitet, um es Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auf spielerische und leicht verständliche Art und Weise zu vermitteln.

Die Idee kam über Fragen, die von Laien gestellt wurden, wie zum Beispiel: Wie lange schlafen Pferde? Wie weit kann ein Pferd riechen ? Was ist ein Offenstall? Es gibt aber auch Fachfragen zum Thema Pferdepflege.

Mit Hilfe von Freunden und Bekannten wurden viele Pferde-Fotos geschossen und in Bildkartenpaare verwandelt.

Wissens-Memory. Passend zu den Bildern sind Fragen gestellt, die sich gegenseitig beantworten, wenn man die passenden Bildkarten wie beim Memory-Spiel gegenüberlegt. Zusätzlich zu dem Spiel gibt es noch ein kleines Buch, das mit vielen Fragen und Antworten auch zur Vorbereitung auf das „kleine Hufeisen“, eine Art Reiterführerschein, dient.

Die ausdrucksvollen Bilder des Spieles von Pferden, Dressur und Haltung machen Lust auf mehr. Vielleicht erkennen heimische Spaziergänger und Pferdefreunde ja auch das eine oder andere Motiv wieder, denn auch die Bilder sind zum Teil in Bad Hersfeld entstanden.

Im Buchhandel. Das Wissensspiel rund ums Pferd wird ab sofort in der Hoehlschen Buchhandlung verkauft und kostet 19,95 Euro. (kh)

Hersfelder Zeitung, 16.02.2011

www: NIA mit Annette

Anette Girps

Tanz, Kampfkunst, Yoga und Körperwahrnehmung. Sorgsam aufeinander abgestimmt und mit inspirierender Musik von sanft bis dynamisch verbunden. Das ist Nia.

Ich habe Nia vor 10 Jahren in San Antonio, Texas, USA entdeckt. Mehr zufällig als alles andere. Ich war neugierig und wollte wissen, was das ist. Seither habe ich nie mehr weniger als 2 mal pro Woche Nia getanzt. Nachdem ich dann mehrfach gefragt wurde, ob ich nicht selbst Nia unterrichten wolle, wurde mir dann - kurz vor unserem Umzug nach England - der Nia White Belt Intensive auf dem goldenen Tablett in San Antonio, Texas präsentiert. Das war 2006. Seither habe ich alle weiteren Ausbildungsstufen absolviert und bin jetzt Nia Black Belt! Ich unterrichte Nia 8 bis 10 Stunden in der Woche und genieße jede Sekunde davon. Nia ist für mich Lebenselixier und pure Lebensfreude. Viel mehr als nur ein "ganzheitliches" Bewegungskonzept. Ich habe meinen Hafen gefunden!

ferrimontana-online.de · © 2001-2016 Eisenberg’scher Nachfahrenverband · Impressum · Sitemap